Die klassischen Fehler

Weshalb sich Frau und Mann nicht verstehen


Zwischen Männern und Frauen herrschen sehr viele Missverständnisse und falsche Vorstellungen.
Oftmals nehmen wir an, dass eine Person des anderen Geschlechts gleich denkt wie man selbst. Die Vorstellung, dass alle Menschen gleich sind, unterstützt diese These unnötig weiter.

Im täglichem Leben scheinen in der Tat keine nennenswerte Unterschiede zwischen den Geschlechtern zu bestehen. Schaut man aber genauer hin, so werden einige subtile Unterschiede erkennbar.
Sehr viele (Männer und Frauen) gehen von Annahmen aus, welche sich bei genauerem Betrachten als nicht ganz richtig erweisen.

Im Folgenden werde ich auf ein paar (aber keineswegs abschliessende) Eigenschaften eingehen.

Kleiner Hinweis:
Nimm es mit Humor! Überhaupt wirkt Humor sehr erotisierend...


Die Kommunikation

So selbstverständlich es aussehen kann, so komplex (und leider oftmals falsch verstanden) ist die Kommunikation zwischen Mann und Frau.

Hier ein klassisches Beispiel:
Die Frau sagt, sie hat kalt.
Der Mann versteht: Sie hat kalt.
Die Frau meint aber damit: Sie hätte es gerne etwas wärmer; vielleicht macht er das offene Fenster zu, oder wärmt sie gleich ein bisschen...
Natürlich wird nichts davon geschehen.
Also sagt sie dem Mann, dass er nie zuhört.
Der Mann seinerseits versteht diese Aussage nicht, fühlt sich von ihr angegriffen, da er ihr sehr wohl zugehört hat; schliesslich kann er ihre Aussage auch wiederholen.
Die Frau ihrerseits ist danach erst recht enttäuscht; sie zieht sich dann entweder traurig zurück oder eröffnet einen Streit.
Egal was sie unternimmt: der Mann wird beides nicht nachvollziehen können.

Was ist passiert?
Ein Kommunikationskonflikt.
Frauen und Männer kommunizieren und interpretieren ganz anders.


Falsche Vorstellungen

Die meisten Männer gehen davon aus, dass Frauen generell wenig Interesse an Sex haben.
Und Frauen glauben, dass Männer sie sehr wohl genauer unter die Lupe nehmen, um sicher zu sein, dass sie „die Richtige“ ist.

Auch hier: stimmt nicht.


Falsche (ungeschickte) Herangehensweise

Männer glauben viel zu oft, dass es eine Frau abschreckt, wenn sie ihr gegenüber (sexuelles) Interesse zeigen. Also verbergen sie das.
Frauen glauben, dass ein Mann es nicht gerne sieht, wenn sie die Initiative ergreift. Also warten sie (un)geduldig die nächsten Schritte des begehrten Mannes ab.

Beides falsch!


Die inneren Werte

Überall hört und liest man, wie wichtig die inneren Werte bei einem Partner sind.

Bullshit! (Sorry, ist aber so)
Wichtig ist allerdings das richtige Verhalten!


Das Aussehen

Ok, das Aussehen spielt tatsächlich eine sehr wichtige Rolle.
ABER:

Es ist ein entscheidender Unterschied ob es um die Schönheit eines Mannes oder um eine schöne Frau geht!

Ein schöner Mann gefällt den Frauen. Sie werden ihn automatisch interessant finden. Also werden sie ihm auch gleich Interesse zeigen. Aber selbst dann wird die mobile Röntgenanlage ausgefahren und jedes Detail durchleuchtet. Und findet dann eine Frau entscheidende Fehler, wird auch ein schöner Mann gnadenlos aussortiert!

Ganz anders sieht die Situation bei einem Mann aus:
Ist die Frau schön (attraktiv) und sexuell begehrenswert (gesund), war's das schon.
Mögliche Gegenargumente werden dann konsequent ignoriert.
Dass wir Männer in solchen Situationen den Kopf ausschalten stimmt schon; schliesslich wird das Blut dringend an anderer Stelle gebraucht....
:-)


Traumvorstellungen

À la Walt Disney..oder von Liebesfilmen.
Viele glauben, dass die Realität wie in solchen Darstellungen abläuft. Aber auch hier ist die Realität komplett anders; das sind und bleiben Traumvorstellungen.


Die Reihenfolge Sex und Liebe

Männer verlieben sich (innert Sekunden).
Erst dann haben sie eventuell Sex mit einer Frau.
Übrigens: die Dauer vom Kennen lernen bis zum ersten Sex dauert normalerweise so um die 8 Stunden. Dauert das länger ist das ein Hinweis auf mögliche Hindernisse (oftmals Unsicherheit)

Frauen untersuchen den Mann erst einmal gründlich.
Erst wenn sie ihn für OK erachten, werden sie mit ihm schlafen. Und verlieben werden sie sich definitiv auch erst dann (wenn der Sex OK war)!
Ob sie einen Mann als möglichen Sex-Partner betrachten entscheiden sie übrigens innert Sekunden. Der Rest der Zeit ist ein Ritual, welcher der Mann einhalten muss.

In der Tierwelt gilt übrigens dasselbe!
Auch hier führt das Männchen ein Balzritual aus, ehe sich das Weibchen zur Paarung bereit gibt.
Einziger Unterschied: bei uns Menschen ist dieses Balzritual wesentlich komplexer; neben den rein physischen Eigenschaften muss der Mann auch soziale Kompetenzen (zum Beispiel Durchsetzungsfähigkeit) unter Beweis stellen.


Die Sache mit einer Beziehung

Hört ein Mann das Wort Beziehung, wird er instinktiv die Flucht ergreifen wollen. Bedeutet aber nicht, dass er es auch tut.
Hingegen ist das bei einer Frau der eigentliche Sinn der ganzen Übung.
Gut, das ist stereotypisch dargestellt. Trotzen trifft es oftmals zu.


Gleichberechtigung (in der Liebe)

Gibt es nicht.


Die Vorstellung, dass man stets freundlich sein muss

 ..und einen Partner niemals ärgern darf.
Das garantiert eins: Langeweile.
Und das tötet nachhaltig auch die Leidenschaft.


Dass wenn man sich liebt, auch ohne Worte kommunizieren kann

Ja, bei wirklich leidenschaftlichen Paaren scheint das manchmal tatsächlich der Fall zu sein. Aber selbst dann: niemand kann die Gedanken/Wünsche eines anderen Menschen lesen; Männer erst recht nicht!

Eine offene Kommunikation ist die Grundlage für eine glückliche und anhaltende Beziehung.


Rivalität

Männer glauben, dass es Frauen abschrecken kann, wenn sie merken, dass auch andere Frauen an ihnen Interesse haben.
Und glauben (zu allem Überfluss), dass Freundinnen sich einen Mann gerne teilen würden.
Das stimmt aber nicht. Frauen stehen stets in Konkurrenz zu anderen Frauen, wenn es um einen Mann geht; diesbezüglich gibt es da keine Freundschaft!

Frauen glauben, dass Männer um sie kämpfen würden, falls es Rivalen gibt.
Das stimmt nur bedingt. Denn unter Freunden werden klare Abmachungen getroffen (ohne darüber viele Worte zu verlieren), und dann werden diese auch eingehalten.
Unter Freunden streitet man sich nicht um eine Frau!


Rationalität

Wenn ein Mann in einer Sache unschlüssig ist, wird er eine sachliche Pro- und Kontra-Liste erstellen. Anhand der daraus ersichtlichen Resultate wird er dann eine rationale Entscheidung treffen.
Auch Frauen nutzen gelegentlich diese Technik.
Dann allerdings um eine rationale Erklärung zu finden.

Erklärung (für Männer):
Frauen wissen instinktiv, was für sie richtig ist. Aber oftmals liegen solche Empfindungen ausserhalb der sozialen Normen.

Ein Beispiel:
Eine Frau verliebt sich in einen verheirateten Mann.
Die soziale Norm besagt, dass sie das nicht zu tun hat. Also sucht sie dann nach logischen Argumenten um ihre Emotionen und Wünsche rechtfertigen zu können.


Wahrnehmung

Männer sehen das, was vor ihren Augen ist. Basta!
Frauen nehmen hingegen weitaus mehr wahr. Sie bemerken zum Beispiel, dass eine andere Frau (Rivalin!) ebenfalls Interesse an einen Mann hat.
Der betroffene Mann hingegen würde das selbst dann nicht bemerken, wenn er darauf aufmerksam gemacht wird.


Die Sache mit der/den EX

Auch hier herrscht ein kleiner aber entscheidender Unterschied.
Während ein Mann - sofern er sich trennen will - durchaus in freundlichen Kontakt mit der Ex sein kann, so wird eine Frau bei einer Trennung den Stecker komplett ziehen.
Ist der Mann aus ihrem Bett, ist er auch aus ihrem Leben!
Hier zeigt sich eine Frau kompromisslos; bisweilen sogar aggressiv.
Hier bleiben viele geschiedene Männer überrascht. Die zuvor liebe Frau (falls sie das war) zeigt dann auf's mal ein kaltes, abweisendes Verhalten ihm gegenüber.

Der Grund für ein solches Verhalten erklärt sich folgendermassen:
Wenn sich für eine Frau ein Mann in ihrem Leben nicht mehr gut genug erweist, und wenn sie keine Liebe für ihn empfindet (beides hängt zusammen), wird sie sich ein neues, glückliches Leben mit einen neuen Partner aufbauen wollen. Der alte Partner hat darin keinen Platz! Also wir er zuweilen aggressiv auf Distanz gehalten.
Bleibt hingegen ein Kontakt erhalten, so könnten ihrerseits noch Gefühle vorhanden sein...



Grüsse dich!
Siegfried Panti



Weitere interessante Einträge werden bald folgen.

Falls du eine bestimmte Frage hast, beantworte ich dir sie hier gerne. Nimm Kontakt zu mir auf.


nach oben

weitere Ratschläge für Singles
Geprüft: Lebensberatung St. Gallen  
  tel: +41.76.5235333
mail: info@due-cuori.ch
DUE CUORI - SIEGFRIED PANTI
BOPPARTSHOFSTRASSE 14
9014 ST. GALLEN